FORTY8 | Freestyle MX Online Magazine | Event Coverage
Event Coverage [Event Archive]



Deutsche POLO Freestyle Motocross Meisterschaft
Freddy Peters gewinnt vor Rekordkulisse am Nürburgring
Story by Oliver Franke | Pics by Petipix

Mit einem Besucherrekord in der Geschichte der Deutschen Meisterschaft stieg am vergangenen Samstag der dritte Wettbewerb der Deutschen POLO Freestyle Motocross Meisterschaft. 3.000 Besucher pushten Freddy Peters zum Sieg in der neuerbauten ring°arena am legendären Nürburgring.

Am Samstag traf sich die Deutsche Freestyle Motocross Szene zum vorletzten Wettbewerb der Deutschen POLO Freestyle Motocross Meisterschaft in der ring°arena. Erstmalig fand ein Wettbewerb der Deutschen Meisterschaft indoor statt. Entsprechend hoch motiviert waren alle 10 Fahrer. Natürlich fieberten alle 3.000 Besucher dem Zweikampf zwischen Freddy Peters aus Berlin und dem Thüringer Hannes Ackermann entgegen. Der Berliner ging mit einem Punkt Vorsprung auf den zweimaligen Deutschen Meister in den Wettbewerb. Beide FMX-Profis holten schon in der Qualifikation schwierige Backflipkombinationen heraus. Letztlich konnte Peters die Vorrunde für sich entscheiden.


Deadbody Machine - Dennis Garhammer

Aber auch die anderen Athleten zeigten sowohl in der Qualifikation als auch im Finale Spitzenleistungen. Für Gänsehaut sorgten Tobias Finck und Tom Ferber mit ihren ersten Backflips auf Dirt vor Publikum. Tom konnte den Flip nicht ganz ausfahren und landete deshalb am Ende auf Rang 9. Satten Sound mit seiner 4-Takt-Maschine liefert Tobias Seibert, der den 8. Platz erreichte. Dennis Garhammer zeigte unter anderem einen exzellenten Dead Body und sprang auf den sechsten Platz. Bei seinem ersten Run in der Deutschen POLO FMX Meisterschaft erfuhr sich Altmeister Sven Schmid den verdienten 5. Rang.


Florian Menge goes big

Erneut zeigte Youngster Kai Haase eine hervorragende Leistung und konnte u.a. mit einer No Foot Backflip Combo Platz 4 erkämpfen. Damit festigte er seinen 3. Rang in der Gesamtserie.


Tobi Seibert in the house!

Den verdienten dritten Platz in der ring°arena holte sich Florian Menge. Der Prenzlauer zeigte zwar keine Backflips, glänzte aber mit Tricks wie einem Saran Wrap to No Hand Landing. Menge gewann auch den ersten Highest Air Wettbewerb in der Geschichte der Deutschen Meisterschaft. Hier folgten Kai Haase und Dennis Garhammer auf den Pätzen 2 und 3.


Hannes Ackermann - Indy Flip

Aber zurück zum Zweikampf zwischen Peters und Ackermann. Der amtierende Deutsche Meister Hannes Ackermann zeigte mit einem sauberen Indieflip sowie einem nicht ganz perfekten Cordova Flip zwei Flippremieren bei der Deutschen Meisterschaft. Freddy Peters hatte sich in der Qualifikation an der Hand verletzt, fuhr aber getaped und zeigte neben dem Heelclicker Flip mit dem Whip Flip auch noch eine Trickpremiere auf DM-Untergrund. Mit drei Punkten Vorsprung gewann schließlich Peters vor Ackermann und baute damit seinen Vorsprung in der Deutschen POLO Freestyle Motocross Meisterschaft auf zwei Punkte vor Ackermann aus. Das packende Finale mit der Krönung des Champions findet am nächsten Wochenende (12. September) auf dem Vorplatz der erdgas arena in Riesa statt. Durch das riesige Zuschauerinteresse und die gigantische Stimmung am Nürburgring wurde jetzt schon bekannt gegeben, das die Deutsche FMX Meisterschaft auch im nächsten Jahr wieder in der ring°arena gastiert.



Crack Nac - Freddy Peters

POLO ist Titelsponsor der gemeinsamen Serie des Internationalen Verbandes Freestyle Motocross (IFMXF) sowie des Deutschen Motorsportbundes (DMSB) und fördert damit die einzige Freestyle Motocross Plattform, auf der sich die deutschen Nachwuchsfahrer im Freestyle Motocross – kurz FMX – mit den Profis messen und sich so für internationale Wettbewerbe empfehlen können. In den ersten beiden Jahren holte der Thüringer Hannes Ackermann zwei Mal den Titel des Deutschen Freestyle Motocross Meisters und sicherte sich damit Startplätze bei der NIGHT of the JUMPS.


Deutsche POLO Freestyle Motocross Meisterschaft – Nächster Wettbewerb

12. September 2009 4. Contest / Finale
Erdgas Arena (Vorplatz) - Riesa


Deutsche POLO Freestyle Motocross Meisterschaft
3. Contest ring°arena Nürburging – 05. September 2009

Finale
1. Freddy Peters Suzuki 237 Punkte
2. Hannes Ackermann KTM 234 Punkte
3. Florian Menge Kawasaki 218 Punkte
4. Kai Haase Suzuki 197 Punkte
5. Sven Schmid GasGas 193 Punkte
6. Dennis Garhammer Suzuki 183 Punkte
7. Tobias Finck Suzuki 168 Punkte
8. Tobias Seibert Honda 164 Punkte
9. Tom Ferber KTM 158 Punkte
10. Tim Kerling Kawasaki 131 Punkte

Qualifikation
1. Freddy Peters Suzuki 189 Punkte
2. Hannes Ackermann KTM 169 Punkte
3. Florian Menge Kawasaki 162 Punkte
4. Sven Schmid GasGas 158 Punkte
5. Dennis Garhammer Suzuki 133 Punkte
6. Kai Haase Suzuki 133 Punkte
7. Tobias Finck Suzuki 125 Punkte
8. Tom Ferber KTM 123 Punkte
9. Tobias Seibert Honda 118 Punkte
10. Tim Kerling Kawasaki 93 Punkte

Gesamtstand Deutsche POLO Freestyle Motocross Meisterschaft (nach 3. Wettbewerb)
1. Freddy Peters Suzuki 28 Punkte
2. Hannes Ackermann KTM 26 Punkte
3. Kai Haase Suzuki 20 Punkte
4. Dennis Garhammer Suzuki 18 Punkte
5. Florian Menge Kawasaki 16 Punkte
6. Tobias Finck Suzuki 14 Punkte
7. Fabian Bauersachs KTM 10 Punkte
8. Robert Naumann Honda 3 Punkte




back top



Support us: Like and Share it!

FORTY8 Freestyle MX Online Magazine on Facebook
FORTY8 Freestyle MX Online Magazine on Instagram
FORTY8 Freestyle MX Online Magazine on Google Plus


Video of the month



Facebook /FORTY8Mag



Partner